Tibber – innovativer Strompartner für die Zukunft

Werbeanzeige

Tibberverdient im gegensatz zu anderen Stromanbieter nichts am hohen Stromumsatz, sondern verhilft seinen Kunden zu weniger Verbrauch. Dieses Ziel erreicht der innovative Stromhändler mit seiner Tibber App und einem neuartigen Preismodell. Kunden zahlen bei Tibber nur den aktuellen Einkaufspreis für den grünen Strom plus Netz- und Messstellengebühren sowie eine monatliche Tibber-Gebühr von 3,99 Euro. Strom wird an der Strombörse gehandelt. Erneuerbare Energien hängen von Sonne, Wind und Wasser ab. Deshalb variiert der Börsenpreis stündlich und mit der Tibber App können Abnehmer echt Strom und Geld sparen. Tibber Energy eignet sich super fürs E-Auto. Warum das Auto nicht smart zum preisgünstigsten Zeitpunkt „tanken“? Oder Haushaltsgeräte vernetzen und vorteilhaft nutzen? Steigen Sie jetzt ins digitale Stromzeitalter ein. Klimaschutz beginnt bei weniger Verbrauch.
Letzte Aktualisierung : November 2022

Warum nicht das Auto laden oder die Waschmaschine starten, wenn die Sonne brennt oder der Wind kräftig bläst? Mit der Idee, Strom mithilfe des Smartphones zu nutzen, geht Tibber einen neuen digitalen Weg. Kunden sehen ihren Verbrauch sowie den Strompreis in Echtzeit und können entsprechend reagieren oder sie lassen einfach die App optimieren.

 

Ist Tibber ein guter Energieanbieter?

Tibber verfolgt eine Vision. Im Mittelpunkt steht, die Energiewende mit dem Einsatz intelligenter Technologien voranzutreiben. Dabei helfen bereits 400.000 Kundinnen und Kunden. Aber nicht nur Verbraucher sind von der Idee überzeugt, sondern auch Investoren.
Europas größter Nachhaltigkeitsfonds, Summa Equity Fonds III, investierte Anfang des Jahres zusammen mit den bisherigen Kapitalgebern weitere 100 Millionen US-Dollar. Dies zeigt das Vertrauen des Marktes in den Erfolg des jungen Start-up-Unternehmens.

Zu wem gehört Tibber?

Tibber ist ein skandinavischer Stromanbieter mit Sitz in Norwegen. Seit Mai 2020 bietet Tibber den Stromtarif zum Selbstkostenpreis auch in Deutschland an. Für die Preisattacke auf deutsche Stromkonzerne sicherte sich die Tibber Deutschland GmbH zunächst 55 Millionen Euro. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Berlin, Geschäftsführerin ist Marion Nöldgen.
Anfang 2022 investierten die Kapitalgeber zusätzlich in Tibber Energy. Die neuen Geldmittel dienen dem Ausbau erneuerbarer Energien und zur Weiterentwicklung intelligenter Technologien zur Reduzierung des Stromverbrauchs.
Die Investoren sind:

  • Summa Equity Fonds III
  • Balderton Capital
  • Eight Roads
  • Schibsted Ventures
  • Founders Fund von Peter Thiel

Das Risikokapital deckt rund die Hälfte der Geschäftstätigkeit ab, das restliche Arbeitskapital stammt von der finnischen Bank Nordea. Damit kann Tibber den Stromankauf vorfinanzieren, die Kunden zahlen erst am Monatsende.

Was unterscheidet Tibber von anderen Energieanbietern?

Der wesentliche Unterschied von Tibber zu anderen Energieanbietern ist die Preisgestaltung. Üblicherweise zahlen Kunden über die vereinbarte Vertragslaufzeit einen Festpreis je Kilowattstunde. Dies ist zwar günstig bei einem niedrigen Abschluss und steigenden Preisen, birgt aber das Risiko, dass das Energieunternehmen in finanzielle Schieflage gerät und den Vertrag kündigt.
Tibber verkauft den Strom an seine Kunden zum Einstandspreis plus Steuern und Netz- und Messstellengebühren. Das Unternehmen erhebt außer einer monatlichen Tibber-Gebühr von 3,99 Euro keine weiteren Aufschläge. Damit ist der Tibber Strompreis einmalig in Deutschland.

Die Dienstleistungen des Energieversorgers

Tibber richtet sich in erster Linie an private Verbraucher. Es gibt keine Gewerbe- oder Großkundentarife. Tibber verkauft auch kein Gas. Der Stromhändler bietet folgende Dienstleistungen:

  • Grünen Strom zum dynamischen Einstandspreis
  • kostenlose Tibber App zum Strom sparen
  • Autostrom
  • Store mit smarten Produkten

Tibber bietet seinen Ökostrom zum Aufladen des E-Autos an. Die Tibber Preise für Autostrom entsprechen dem für Haushaltsstrom. E-Fahrer erhalten jedoch bei der Registrierung ihres Fahrzeuges einen Bonus von 300 €. Die Tibber Wallbox gibt es im Shop.
Im Tibber Store warten smarte Geräte, die sich mit der Tibber App steuern lassen. Von überall zu jeder Zeit. Dazu zählen Produkte, um bei Heizung, im Smarthome, bei der Beleuchtung oder beim E-Auto Strom zu sparen.

Auszeichnungen des Energielieferanten Tibber

Tibber erhielt Ende 2021 den Energiewende Award. Zum fünften Mal vergaben die Initiatoren, das Deutsche CleanTech Institut (DCTI), The smarter E und EUPD Research diesen Preis für besonderes Engagement zur Energiewende in der D-A-CH-Region. Der Hauptaspekt für die Vergabe liegt dabei nicht auf dem reinen Verkauf von Ökostrom, sondern bei der Nachhaltigkeit. Ein Preismodell, das unabhängig ist vom Stromverbrauch, ist ein gutes Beispiel dafür. Geld zu verdienen, ohne den Stromverbrauch anzukurbeln, hilft wirklich beim Stromsparen.

Die Tibber Firmengeschichte

Der Norweger Edgeir Vårdal Aksnes und Schwede Daniel Lindén gründeten das norwegische Start-up-Unternehmen 2016. Seitdem ist das Unternehmen gewachsen und unterhält inzwischen Büros in Berlin, Førde, Helsinki, Stockholm und Amsterdam mit über 180 Mitarbeitenden.
Inzwischen zählen 400.000 Haushalte zu den Kunden. Mit dem frischen Risikokapital will das Unternehmen weiterwachsen und seinen Beitrag zur Energiewende leisten.

Wo ist Tibber Strom verfügbar?

Tibber liefert 100-prozentigen Ökostrom derzeit in Deutschland, Norwegen, Schweden und künftig auch in den Niederlanden.

 

Tibber – Strom mit innovativer Strom-App sparen

Wie arbeitet die Tibber App? Die App lässt sich kostenlos für Smartphones vom Google Play Store und fürs iPhone vom App Store herunterladen. Aber damit ist es noch nicht getan. Außer einem Stromvertrag mit Tibber braucht die App für einen sinnvollen Einsatz noch ein intelligentes Messsystem mit einer Verbindung zum Internet.

Welche technischen Voraussetzungen braucht die Tibber App?

Die Strommessung erfolgt in Deutschland klassischerweise mit einem analogen Ferraris-Zähler. Damit wird normalerweise ein Tarif gemessen, der Rund-um-die-Uhr gleich viel kostet. Mit diesem Zähler lässt sich kein Strom sparen, da es vollkommen egal ist, wann Verbraucher Strom „tanken“ oder Wäsche waschen.
Die Nutzung der Tibber App macht nur in Zusammenhang mit einem Smart Meter Sinn. Digitale Stromzähler ersetzen in Zukunft die alten analogen Zähler. Dabei tauchen die Begriffe moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme oder Smart Meter auf. Was sind moderne Messeinrichtungen und was sind Smart Meter? Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen und was ist der Unterschied?

Was sind moderne Messeinrichtungen und wer erhält sie?

In den nächsten zehn Jahren erhalten alle Haushalte flächendeckend zumindest eine moderne Messeinrichtung. Dies ist ein digitaler Stromzähler, der den analogen Zähler ersetzt. Dazu sind die Messstellenbetreiber laut Messstellenbetriebsgesetz verpflichtet.
Der digitale Zähler misst wie gehabt den Stromverbrauch und zeigt in einem Display den aktuellen Zählerstand an. Neu ist eine rollierende Speicherung über 24 Monate. Mittels einer PIN erhalten Verbraucher die genutzte Leistung, die Zählerstände und die Verbräuche in einem bestimmten Zeitintervall angezeigt. Senden der Daten oder Fernauslesung übers Internet sind nicht möglich.

Was sind intelligente Messsysteme und wer braucht sie?

Wird die moderne Messeinrichtung um ein Kommunikationsmodul erweitert, wird daraus ein intelligentes Messsystem. Das Smart-Meter-Gateway, wie das Modul auch heißt, kann übers Internet Daten empfangen und senden. Dies ist Voraussetzung für die Vernetzung elektrischer Geräte in einem Smarthome. Mit einem Smart Meter können Stromkunden Haushaltsgeräte zu Tageszeiten mit günstigeren Strompreisen nutzen oder das E-Auto laden.
Messstellenbetreiber sind zum Einbau eines Smart Meters gesetzlich verpflichtet, bei Haushalten mit:

  • einem jährlichen Stromverbrauch über 6.000 kWh
  • Strom erzeugenden Anlagen mit einer Nennleistung über 7 kW
  • einer steuerbaren Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung

Für Stromkunden mit einem Verbrauch von über 6.000 kWh begann der Pflichteinbau im Februar 2020, die beiden anderen Kategorien sind derzeit noch ausgesetzt.

Was kosten smarte Stromzähler und wer betreibt sie?

Der Messstellenbetreiber tauscht den Stromzähler aus, wartet ihn und sendet die Daten etwa an den Stromversorger und den Netzbetreiber. Die Kosten für intelligente Messsysteme sind in Deutschland gedeckelt. Sie sind verbrauchsabhängig und betragen:

Smarte Stromzähler
Stromverbrauch Preisobergrenze (brutto)
bis 2.000 kWh/Jahr 23 €/Jahr
2.001 bis 3.000 kWh/Jahr 30 €/Jahr
3.001 bis 4.000 kWh/Jahr 40 €/Jahr
4.001 bis 6.000 kWh/Jahr 60 €/Jahr
6.001 bis 10.000 kWh/Jahr 100 €/Jahr
10.001 bis 20.000 kWh/Jahr 130 €/Jahr
Strom erzeugende Neuanlage, Nennleistung bis einschließlich 7 kW 60 €/Jahr
Strom erzeugende Anlage, Nennleistung über 7 bis einschließlich 15 kW 100 €/Jahr
Wärmepumpe, Nachtspeicher, steuerbare Verbrauchseinrichtung 100 €/Jahr

Intelligente Messsysteme sind in der Regel teurer als analoge Messeinrichtungen. Ein Vier-Personenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.400 Kilowattstunden zahlt dann 40 € anstatt wie bisher zwischen 15 und 25 €.
Obige Preise gelten allerdings nicht für einen freiwilligen Austausch, da liegen die Kosten höher. Der Betreiber des Stromzählers ist frei wählbar.

Der Smart Meter für die Tibber App

Die Tibber App funktioniert derzeit nur mit dem Smart Meter von Discovergy. Weitere sollen laut Tibber folgen.
Für einen Wechsel einfach bei Discovergy den Smart Meter bestellen und Kontaktdaten, Bankverbindung und Zählernummer angeben, den Rest erledigt Discovergy. Dabei entstehen einmalige Kosten von 130 € und rund 9 €/ Monat für den Messstellenbetrieb. Die bisherigen Kosten entfallen, sie liegen im Schnitt bei einem bis zwei Euro.

 

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

 

Wie mit der Tibber App weniger Strom verbrauchen?

Kunden können mit der Tibber App und dem Smart Meter Strom sparen. Laut Angaben von Tibber rund 20 Prozent. Dies beginnt mit einer besseren Steuerung des Warmwassers, der Heizung über smarte Thermostate, stromfressender Haushaltsgeräte und der Tibber Wallbox. Mit Smart Charging lädt Tibber das Elektroauto automatisch zum niedrigsten Tagesstromtarif.

 

Tibber Stromtarife 2022

Die Berechnung basiert auf einem geschätzten Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden für einen 2-Personenhaushalt für die Postleitzahl 10115 Berlin.
Der durchschnittliche monatliche Strompreis der letzten zwölf Monate betrug bei Tibber inkl. Börsenstrompreis, Tibber-Gebühr, Steuern, Abgaben und Herkunftsnachweise: 76,84 Euro.

Tibber Stromtarife
Arbeitspreis (pro kWh) Preis
Börsenstrompreis Dynamischer Preis
Steuern und Abgaben 17,58 ct/kWh
Durchschnittlicher kWh-Preis letzte 12 Monate 33,04 ct/kWh
Tibber Stromtarife 2022
Grundpreis (monatlich) Preis
Netznutzungs- und Messstellengebühren 4,02 € / Monat
Tibber-Gebühr 3,99 € / Monat
Summe monatliche Kosten 8,01 € / Monat

Bei Tibber gibt es keine Mindestvertragslaufzeit, die Kündigungsfrist beträgt jederzeit vier Wochen.

 

Nachhaltige Energie bei Tibber

Nachhaltige Energie stammt aus regenerativen Quellen, dazu gehören Wind, Sonne, Wasserkraft und Biomasse. Tibber bezieht 100 Prozent seines Stromes möglichst aus lokalen Energiequellen. Aktuell kommt der Strom aus dem Windpark Quenstedt in Sachsen-Anhalt.
Windkraftanlage

Wie setzt sich der Tibber Strom zusammen?

Der Unternehmensverkaufsmix von Tibber setzte sich 2020 folgendermaßen zusammen:

  • 35 %: Erneuerbare Energien aus zertifizierten Quellen
  • 65 %: Erneuerbare Energien EEG-Umlage finanziert
  • Radioaktiver Abfall 0,0 g/kWh
  • CO2-Emissionen 0 g/kWh

Der Stromhändler belegt die Herkunft des Stromes mit Zertifikaten.

Beispiele von Kunden zu ihren Tibber Erfahrungen

Am 29.11.2021 schrieb Rolf auf Trustpilot: „Super Service, Stromkosten aber leider zu hoch. Der Service ist super: Schnell und effizient. Leider sind in unserem Falle die Stromkosten deutlich höher als bei Mitbewerbern. Etwas teurer hätte ich wegen des guten Service akzeptiert.“
Und Mehrdad Piroozram meint: „Super Modern – Super Service. Das Unternehmen lebt moderne Kanäle wie Apps und hat ein super hilfsbereiten digitalen Service. Dabei sehr transparent! Wirklich kein Vergleich mit traditionellen Anbieter!“

Tibber Beschwerden

In Zeiten extrem steigender Strompreise kann es Kunden hart treffen, insbesondere, wenn sie die Spareffekte der Tibber App zusammen mit dem Smart Meter nicht nutzen können und kein E-Auto fahren. So urteilte Uwe Nareike am 17. März 2022 über Tibber: „Die schlimmsten Verbrecher der Neuzeit. Strompreis in einem halben Jahr um 200 % erhöht.“

 

Vorteile und Nachteile von Tibber

Tibber ist ein innovativer Stromhändler, der die Energiewende fördert. Es funktioniert allerdings nur zusammen mit der App und einem intelligenten Stromzähler. Wer mehr als 5.000 kWh im Jahr verbraucht, ein E-Auto fährt, eine Fotovoltaik-Anlage betreibt oder mithilfe einer Wärmepumpe heizt, profitiert vom dynamischen Tibber Strompreis. Alle anderen Haushalte sparen nur sehr wenig, im Schnitt nur zwei Prozent.

 

Tibber Kontakt

Tibber ist auf der Webseite per Chat von Montag bis Freitag von 9 – 18 Uhr erreichbar. Ansonsten per E-Mail oder aus der Tibber App.

Tibber Kontakt
Kontaktmöglichkeiten Kontaktdaten
Anschrift Tibber Deutschland Gmbh
Strelitzer Str. 60
10115 Berlin
E-Mail-Adresse hello@tibber.com
Website https://tibber.com/de

Wechselmöglichkeit zu Tibber

Auf der Tibber-Webseite die persönlichen Daten eingeben und bei Wechsel den derzeitigen Anbieter. Zählernummer angeben oder über die App nachliefern. Ähnlich funktioniert es bei einem Umzug. Wer einen Neukunden über einen Einladungslink anwirbt, erhält einen Bonus von 50 Euro, ebenso der Neukunde.
Alternativ den kostenlosen Service von Strom-Zugang.de nutzen. Der Dienstleister bietet den besten Tarif gemäß Ihrem Verbrauch an.

Ihr Anbieter hat die Preise erhöht?
Wir helfen Ihnen ein besseres Angebot zu finden.

Jetzt beraten lassen

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

FAQ

Was kostet Tibber Strom?

Tibber Strom kostet den Börsenpreis plus Steuern, Netz- und Messstellengebühren sowie die Tibber-Gebühr von 3,99 Euro.

Wie wechsle ich zu Tibber?

Den Wechsel auf der Tibber-Webseite oder bei Strom-Zugang.de beantragen.

Wer steckt hinter Tibber?

Die skandinavischen Gründer Edgeir Vårdal Aksnes und Daniel Lindén sowie Investoren.

Ist Tibber seriös?

Tibber ist Seriös aber für Kleinverbraucher nicht unbedingt zu empfehlen.

Wie funktioniert Tibber?

Tibber verdient nichts am Stromverbrauch, sondern erhält nur die Tibber-Gebühr von monatlich 3,99 €. So lässt sich mit der Tibber App und einem Smart Meter Strom sparen.

Aktualisiert am 5 Okt, 2022

redaction Veröffentlicht
Redactor

ivan

Energie Spezialist