Die RWE AG – der bekannte Stromanbieter in Europa

Werbeanzeige

Als führender Energieversorger hat das RWE-Unternehmen Standorte in Deutschland, Österreich, Belgien und Großbritannien. Die Abkürzung steht für das Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerk. Mittlerweile wurde das Unternehmen umstrukturiert, so dass Verbraucher Strom und Gas von E.ON und Innogy SE beziehen können. Geboten sind Tarife für Privat- und Geschäftskunden, wobei die Preise von Laufzeiten, Verbrauch und Regionen abhängen. Der RWE Strompreis gehört nicht zu den günstigsten, der Anbieter ermöglicht jedoch einige verbraucherfreundliche Tarife.
Letzte Aktualisierung : November 2022

Falls Sie Strom oder Gas von RWE beziehen möchten, lassen Sie einen kostenfreien Anbietervergleich und -wechsel von Strom-Zugangdurchführen!

 

Ist die RWE AG ein guter Energieversorger?

Verbraucher können ihren RWE Strom oder das RWE Gas von den Unternehmen E.ON und Innogy beziehen. Innogy ist eine Tochtergesellschaft des Unternehmens und wurde 2018 von E.ON aufgekauft. Beide Unternehmen haben 2019 umfassende Bereiche aufgeteilt, während es mehrere Organisationsstrukturen gibt, darunter für die Versorgung mit Kernenergie und Braunkohle aus eigenen Kernkraftwerken und Kohleabbau und die Versorgung aus erneuerbarer Energie, hier vor allen Dingen aus Wasserkraft, Biomasse und Solaranlagen.

Innogy wiederum konzentriert sich auf den Vertrieb und das Netz und ist auf erneuerbare Energiequellen ausgerichtet. Für Verbraucher stehen umfangreiche Tarife mit kurzen Laufzeiten und Preisgarantien bereit. Prämien oder Boni werden bei der RWE AG nicht gewährleistet. Ökostrom dagegen ist durch E.ON für Kunden geboten, die RWE Strom anmelden möchten und auf den Klimaschutz setzen.


Die RWE AG auf einen Blick
 
Die RWE AG ist ein börsenorientierter Konzern und hat seinen Hauptsitz in Essen. Das Unternehmen ist in sämtlichen Bereichen der Energieversorgung, in der Stromerzeugung und im industriellen Handel aktiv. Es gibt die Energiegewinnung aus Erdöl, Gas und Braunkohle, eigenständige Konzerne für erneuerbare Energien und den Handel und Transport von Rohstoffen. Die Belieferung erfolgt mittlerweile ausschließlich durch E.ON.
 
Die RWE AG hat über 16 Millionen Kunden für RWE Strom und 7 Millionen Kunden für RWE Gas. Damit ist sie in Deutschland der zweitgrößte Stromversorger und auch in Ländern wie den Niederlanden oder in Großbritannien Marktführer. Europaweit arbeiten über 20.000 Mitarbeiter bei dem Unternehmen. Die Energieproduktion findet größtenteils durch fossile Energieträger und Kohle- und Gaskraftwerke statt. Dennoch setzt der RWE-Konzern auch auf erneuerbare Energien, darunter aus Wind- und Wasserkraft, aus Photovoltaikanlagen und Biomasse.

Wer gehört alles zur RWE AG?

RWE besitzt als Konzern zahlreiche Tochtergesellschaften, die in die Energieproduktion und Verteilung involviert sind. Die wichtigsten sind:

  • Innogy
  • RWE-Generation
  • RWE-Power AG
  • RWE-Supply & Trading CZ
  • RWE-Renewables
  • RWE-Dea UK SNS Limited
  • RWE-Group Business Services GmbH
  • EWR GmbH
  • E.ON Climate & Renewables North America
  • RWE-Pensionsfonds AG
  • Glen Kyllach Wind Farm Limited

RWE und die neue Fusion mit E.ON

Seit 2019 gehört die Tochtergesellschaft Innogy zu E.ON. Das Energieangebot ist umfangreich und steht für Privat- und Geschäftskunden zur Verfügung. E.ON hat günstige Strom- und Gastarife und Ökostrom-Tarife, so E.ON Strom Öko und E.ON Strom Öko Plus. E.ON bietet eine breite Palette an Tarifen mit verschiedenen Laufzeiten und Preisgarantien, die auch auf Strom Zugang verglichen werden können. Daher ist für Verbraucher der Schutz vor stark ansteigenden Strompreisen gewährleistet.

RWE und Innogy

Seit 2020 ist es für Verbraucher nicht mehr möglich, ihren Strom von Innogy als Tochtergesellschaft selbst zu beziehen. Die Tarife stehen für Neukunden ausschließlich nur noch von E.ON zur Verfügung. Bestandskunden von Innogy können weiterhin auf die vorherigen Tarife zurückgreifen oder ihren Vertrag beibehalten. Das betrifft vor allen die drei bekannten Stromtarife mit einem Energiemix:

  • Strom Smart
  • Strom Natur
  • Strom Stabil

Was unterscheidet RWE Essen von den anderen Energieversorgern?

Die RWE AG ist ein seriöser Konzern mit vielseitigen Bereichen in der Strom- und Gasversorgung. Obwohl konventionelle Energiequellen die Hauteinnahme bestimmen, ist das Unternehmen auch am Ausbau von erneuerbaren Quellen interessiert und möchte eine Umsetzung bis 2040 erreichen, um den Prozentanteil deutlich zu erhöhen. Die dazugehörige Renewables GmbH als jüngstes Tochterunternehmen konzentriert sich auf die Energiebereitstellung aus Wind- und Wasserkraft, die in Australien und Amerika und in weiteren 20 Ländern vorangetrieben wird. Kunden haben durch E.ON zusätzlich eine große Auswahl an Tarifen. Es gibt sechs Tarife für Privatkunden und vier Tarife für Gewerbekunden.

Geschichte und Entwicklung der RWE AG

Die RWE AG ist seit über 120 Jahren für die Stromversorgung zuständig und setzt auf eine erfolgreiche Unternehmensstrategie. Gegründet wurde der Konzern 1898 und besitzt bis heute zahlreiche eigene Kraftwerke für fossile Energien. Einen wichtigen Bereich nimmt Innogy ein, das als Tochtergesellschaft der wichtigste Netzbetreiber war und 2008 gegründet wurde, um auf erneuerbare Energien umzuschwenken. Eines der Ziele ist die Klimaneutralität bis zum Jahr 2040. Bisher überwiegt beim RWE-Konzern das Angebot aus Kohle- und Kernkraftenergie, das durch Energie aus Wind, Wasser und Sonne ersetzt werden soll.

Durch Tarife von E.ON steht für Kunden auch 100 Prozent Ökostrom zur Verfügung. Die RWE AG ist über Deutschland hinaus in vielen Ländern vertreten und vertritt auch Kunden, die an der Stromspeicherung durch Photovoltaik und Windkraft interessiert sind. Aktiv ist der Konzern in Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen und Portugal tätig. In Amerika wird auf nachhaltige Energie und auf Elektromobilität gesetzt. Seit 2018 hat E.ON die Strom- und Gasversorgung übernommen, während RWE Essen 2019 vollständig alle Anteile von Innogy verkauft hat.

Bewertung des Energieversorgers RWE Essen

RWE Essen bietet auf der eigenen Website einen umfassenden Überblick über Tarife, Energieprodukte und Angebote. Hier ist es für Verbraucher möglich, den Energiebedarf nach Verbrauch und Region genau zu ermitteln, während ein Vergleich auch auf Strom Zugang sinnvoll ist, um günstige Tarife zu finden. Es gibt Preisgarantien, Öko-Tarife, Sonderaktionen und ein gutes Einsparpotential. Für Neukunden steht das Angebot der Tarife von E.ON zur Auswahl. Innogy als vorheriger Netzbetreiber ist kein günstiger Anbieter, dafür gibt es viele unterschiedliche Leistungen, den Wechselservice und die Erreichbarkeit rund um die Uhr.

 

Die Stromtarife der RWE AG

Die RWE Strom Tarife stehen für Neukunden nur noch von E.ON als Angebot zur Verfügung. Dabei ist die Auswahl riesig und ermöglicht auch eine Kosteneinsparung oder den Bezug von Ökostrom. Während Bestandskunden weiter Innogy Tarife nutzen, können Neukunden bei E.ON das eine oder andere Schnäppchen machen. Die wichtigsten Stromtarife für Privatkunden sind:

  • E.ON Klassik Strom
  • E.ON Klassik Strom 24
  • E.ON Fix Strom
  • E.ON Ökostrom
  • E.ON Ökostrom Fix
  • E.ON Flexibel Strom

Gewerbe- und Geschäftskunden können auf folgende Tarife zurückgreifen:

  • E.ON Unternehmer Strom 24
  • E.ON Unternehmer Strom Online
  • E.ON Unternehmer Strom 24 Öko
  • E.ON Unternehmer Strom Fix 12 Öko
EON und Innogy Stromtarife für Privatkunden
Tarife Arbeitspreis Grundpreis
E.ON Klassik Strom 29,04 Cent/kWh 12,99 Euro/Monat
E.ON Fix Strom 29,46 Cent/kWh 9,11 Euro/Monat
E.ON Öko Strom 29,49 Cent/kWh 9,11 Euro/Monat
E.ON Öko Strom Fix 30,31 Cent/kWh 10,29 Euro/Monat
E.ON Flexibel Strom 30,24 Cent/kWh 12,99 Euro/Monat
Innogy Strom Smart 28,02 Cent/kWh 7,13 Euro/Monat
Innogy Strom Natur 28,86 Cent/kWh 8,81 Euro/Monat
Innogy Strom Stabil 28,86 Cent/kWh 8,80 Euro/Monat

E.ON Stromtarife und Innogy Stromtarife für Geschäftskunden

Geschäftskunden haben die Auswahl bei E.ON aus mehreren Basistarifen und Ökostromtarifen. Dabei hängt der Preis von Laufzeiten, Verbrauch und Region ab. Für Unternehmen mit einem Verbrauch bis 60.000 Kilowattstunden gibt es drei Tarife, für Großkunden mit einem Verbrauch darüber maßgeschneiderte und individuelle Tarife. Von Innogy sind das:

EON und Innogy Stromtarife
Tarife Laufzeit Tarifdetails
Innogy Strom Smart 12 Monate TÜV-zertifizierter Service
Innogy Srom Natur 12 Monate 100 % Ökostrom
Innogy Strom Stabil 24 Monate Preisgarantie

Mit den Tarifen Unternehmer Strom 24 oder Unternehmer Strom Online ist eine kostengünstige Alternative geboten, die mit Laufzeiten von 24 Monaten verbunden sind. Auch Ökostromtarife stehen für Gewerbekunden zur Verfügung.

 

Die Gastarife von RWE Essen

RWE Gas gibt es für Privat- und Gewerbekunden von E.ON und Innogy. Für Bestandskunden von Innogy ändert sich nichts. Die Tarife sind:

  • Innogy Erdgas Smart
  • Innogy Erdgas Natur
  • Innogy Erdgas Stabil

Für Neukunden im Privat- und Gewerbebereich stehen folgende Tarife von E.ON zur Verfügung:

Gastarife für Privatkunden

  • E.ON Klassik Erdgas
  • E.ON Klassig Erdgas 24
  • E.ON Öko Erdgas
  • E.ON Öko Erdgas Fix
  • E.ON Fix Erdgas
  • E.ON Flexibel Erdgas

Gastarife für Geschäftskunden

  • E.ON Unternehmer Gas 24
  • E.ON Unternehmer Gas 24 Öko
  • Unternehmer Gas Fix 12 Öko
  • Unternehmer Gas Online

 

Nachhaltige Energie bei der RWE AG

Wie viele Unternehmen im Energiebereich ist auch RWE Essen am Ausbau nachhaltiger Energie interessiert und hat das Ziel, schrittweise aus der fossilen Energieproduktion auszusteigen und klimaneutral zu werden. Die Projekte sind vielseitig, so der Bau von Windparks und Solarenergie. Angestrebt ist die Produktion von grüner Energie durch die seit 2020 ins Leben gerufene Renewables GmbH, die sich für die Produktion von Strom aus Wind und Sonne einsetzt.

Windpark

Was ist nachhaltige Energie?

Nachhaltige Energie soll Energie aus Kernkraftwerken und Kohle ersetzen. Sie wird aus verschiedenen Quellen bezogen, die mehr und mehr ausgebaut wird. Dazu gehören Windparks, Solarkraftwerke, Wasserkraftwerke, die Erzeugung von Energie aus Biomasse und Erdwärme. Kunden von RWE können bei E.ON auf mehrere Öko-Tarife zurückgreifen und so ihren Teil dazu beitragen, die Klima- und Emissionsbelastung zu senken.

Wie setzt sich der RWE Strom zusammen?

Der RWE Strom setzt sich zu 64,2 Prozent aus konventioneller und fossiler Energie zusammen. Das umfasst Braunkohlekraftwerke in Städten wie Garzweiler, Inden und Hambach, während etwa 15 Prozent aus eigenen Kernkraftwerken stammt. 20 Prozent des RWE Stroms kommt mittlerweile aus erneuerbaren Quellen und etwa 1,4 Prozent aus Öl, Pumpwasser und sonstigen Quellen. Da Verbraucher den Strom von E.ON beziehen, gelten die von diesem Anbieter bereitgestellten Tarife.

Wie setzt sich das RWE Gas zusammen?

Das RWE Gas stammt aus Kraftwerken in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und der Türkei. Die Gaskraftwerke gehören zu den modernsten in Europa. Der RWE-Konzern fördert das Gas aus Stätten, die am meisten produzieren und wichtige Erdgasfelder bieten, darunter in Hemsbünde, Vökersen oder Bötersen. Erdgas wird zu 6,6 Prozent bei RWE bereitgestellt.

Bewertung der Umweltfreundlichkeit der RWE Strom Tarife

Die RWE AG setzt durch das Ziel, klimaneutral zu werden, zwar mehr und mehr auf Ökostrom, bleibt aber mit einem Durschnitt von mehr als 60 Prozent an Braun- und Steinkohleenergie weiterhin ein Konzern mit fossilen Energieträgern. Kohle und Kernkraft nehmen einen großen Prozentanteil ein, während erneuerbare Energien bei etwa 20 Prozent liegen. RWE als größter Kohle-Förderer stand häufiger in der Kritik und hat erst durch die Gründung von Innogy auf erneuerbare Quellen umgeschwenkt. Investiert wird in Windparks und Solarkraftwerke und in eine leistungsstarke Speichertechnologie, um die Energiewende zu bewirken.

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

RWE Erfahrungen und Kundenbewertungen

Die RWE Strom Tarife setzen sich aus dem Grund- und Arbeitspreis zusammen und sind durch die Auswahl verschiedener Energiequellen preislich sehr unterschiedlich. Die Kundenerfahrungen variieren. Positiv wird bewertet, dass die Abrechnung korrekt stattfindet, durch kurze Laufzeiten ein Wechsel unkompliziert möglich ist und auch langfristige Preisgarantien den Kostenanstieg vermeiden. RWE und E.ON sind preislich im mittleren Bereich. Es gibt deutlich günstigere und nachhaltigere Anbieter. Die Konditionen für Gas sind gut und für 12 und 24 Monate angeboten.

Wie zufrieden sind die Kunden von RWE mit dem Service?

Für die meisten Kunden ist RWE ein zuverlässiger Anbieter mit verschiedenen Tarifen für Strom und Gas und einer kompetenten Beratung. Der Kundenservice ist positiv bewertet, ebenso die schnelle Erreichbarkeit. Es gibt einen Rückrufservice, sowohl bei RWE als auch E.ON. Die Online-Beratung ist kompetent und modern gestaltet. Trotz steigender Strompreise sind viele Kunden mit dem Service zufrieden. Bei Störungen ist RWE über eine direkte Telefonnummer erreichbar, so dass eine schnelle Behebung geboten ist.

RWE Kundenerfahrungen

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
„Ich habe mit RWE nur positive Erfahrungen gemacht.“

– Anett Küpper

⭐️⭐️⭐️⭐️
„Schneller, freundlicher und kompetenter Service.“

– Günter P.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
„Super Service, sehr freundlich helfen bei allen Fragen. Ich würde immer wieder zu Innogy wechseln.“
– Udo D.

Häufigsten Probleme

RWE bietet nicht nur die Energieversorgung, sondern auch zahlreiche Dienstleistungen, darunter die Beratung durch Fachleute und Ingenieure oder einen Online-Shop. Boni und Prämien gibt es für RWE-Kunden nicht. Das ist auch einer der Gründe, warum über einen Wechsel zu anderen Anbietern nachgedacht wird. Es besteht kein Konkurrenzdenken, so dass Kunden nicht mit attraktiven Tarifen und Angeboten gelockt werden. Dafür sind solide Tarife geboten, die auch für Innogy-Kunden weiterhin gültig sind.

 

RWE Kontakt

Die RWE und die dazugehörigen Tochterunternehmen sind auf verschiedenen Wegen erreichbar. Der Kontakt ist einfach über E-Mail, Postweg oder Telefon, wenn es um Kündigungen oder einen Wechsel geht. Die RWE Hotline ermöglicht die Beantwortung von Kundenfragen durch einen direkten Ansprechpartner oder die Weiterleitung an die geeignete Abteilung. Neukunden können sich an E.ON wenden. Gleiches gilt für Energieausfälle und Störungen.

Auch im Onlinebereich ist das Erreichen des Anbieters einfach. Es gibt ein RWE Login mit Kundenportal, ein Kontaktformular, das direkt ausgefüllt werden kann, und verschiedene Bereiche, darunter RWE Aktie, RWE Power AG oder RWE Generation SE. Kunden können bei RWE zusätzlich einen Newsletter beantragen oder die vom Unternehmen bereitgestellten Apps und Tools nutzen. Tarife von RWE Essen oder anderen Städten sind auf der Website zu finden. Es gibt die Möglichkeit, dass Kunden RWE Strom anmelden oder sich über die Tarife von RWE Strom und Gas informieren.

Anschrift:
RWE AG
RWE Platz 17
45141 Essen

Kontaktmöglichkeiten
Service Kontakt
☎️ RWE Hotline: 0800 99 44 009
RWE Strom Telefonnummer (E.ON): 0800 33 000 330
E.ON Telefon für Kunden: 0871 95 38 62 00
RWE Login Strom: www.rwe.com/
E-Mail Adresse: kundenservice@e.on.de

 

Der Wechsel von der RWE AG zu einem günstigen Anbieter

Die RWE AG als Riesenkonzern und der Übernahme von Innogy durch E.ON hat ein relativ gutes Preis-Leistungs-Angebot mit übersichtlichen Tarifen für ganz Deutschland. Dennoch gibt es günstigere Anbieter, so dass sich ein Wechsel von RWE zu Unternehmen lohnt, die auch in den Ökostromtarifen mehr zu bieten haben. Der Wechsel ist auf Strom Zugang am einfachsten, wo eine Übersicht aller günstiger Anbieter zu finden ist. Dabei ist über den Verbrauchsrechner ein direkter Vergleich möglich.

Wie kann ich von meinem Vertrag zu RWE Essen wechseln?

Um die neuen Tarife von E.ON zu nutzen, ist zunächst die Kündigung beim alten Anbieter notwendig. Läuft der Vertrag aus, ist lediglich die Kündigungsfrist zu beachten. Auf Strom Zugang oder beim Anbieter E.ON kann der neue Vertrag mit dem gewünschten Tarif abgeschlossen werden. Hier lohnt sich zuvor ein Preisvergleich aller Anbieter.

Wie kann ich meinen RWE-Vertrag kündigen?

Die Kündigung ist bei dem Anbieter über den Postweg möglich. Empfehlenswert ist die Kündigung per Einschreiben, um einen Nachweis für den Versand des Dokuments zu erhalten. Kunden, die bei Innogy sind, benötigen keinen neuen Vertragsabschluss, sondern können die alten Tarife weiter nutzen. Für Neukunden gibt es die Tarife von E.ON, die vom vorherigen RWE Strom Preis abweichen.

Sie möchten Ihren Stromanbieter wechseln?
Hinterlassen Sie uns Ihre Nummer.

Wir helfen Ihnen

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

FAQ

Wer gehört alles zum RWE-Konzern?

Der RWE-Konzern ist weltführend in der Strom- und Gasversorgung und in der Umsetzung einer Bereitstellung von erneuerbaren Energien. Wichtige Bereiche und dazugehörige Konzerne sind u. a. die RWE-Renewables GmbH, RWE-Generation SE, die RWE-Power AG und die RWE-Supply & Trading GmbH.

Wie heißt RWE Essen jetzt?

RWE ist die Abkürzung für Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk. Den Konzern wurde 2018 an E.ON verkauft. Zuvor gab es eine Umstrukturierung, die auch mit der RWE Aktie zu tun hatte. Als Neuerung übernahm die Tochtergesellschaft Innogy SE die RWE Strom und Gas Versorgung, ist börsenorientiert und besitzt zahlreiche Verteilernetze. Nun gehört Innogy SE zu E.ON und stellt für Verbraucher die Tarife.

Wie teuer sind die RWE Stromtarife?

Die Innogy Tarife sind durchschnittlich eher als teuer zu bewerten. Dazu gibt es hoch angesetzte Abschläge, die erst im Halbjahr ausgeglichen werden. Für die Angebote von E.ON gilt das nicht. Hier gibt es viele RWE Strom Tarife und RWE Gas Tarife, die für Privat- und Geschäftskunden mit Preisgarantie und günstigem Arbeitspreis gut ausbalanciert sind.
 

Aktualisiert am 5 Okt, 2022

redaction Veröffentlicht
Redactor

anh

Content Managerin