Alles über den CO2 Preis

Werbeanzeige


Mit dem CO2-Preis wollte die Bundesregierung einen Anreiz für klimafreundliches Wirtschaften bieten. Dabei wird vor allem auf die Bereiche Verkehr und Heizen abgezielt. Wir wollen in diesem Artikel über den CO2 Preis aufklären und uns anschauen, wie effektiv dieses Mittel zum Klimaschutz ist und was es die Verbraucherinnen und Verbraucher wirklich kostet.
Letzte Aktualisierung : August 2022

Wenn Sie mehr über das Thema wissen wollen, dann könnte der Artikel über die CO2-Steuer für Sie interessant sein.

Das Wichtigste in Kürze
 

Der Bundes- und die Ländergesetzgeber beschlossen die Einführung des CO2-Preises mit Beginn des Jahres 2021

CO2 ist das chemische Zeichen für Kohlenstoffdioxid. Das Gas setzt sich aus einem Atom Kohlenstoff und zwei Atomen Sauerstoff zusammen. Obgleich CO2 natürlicher Bestandteil der Luft ist, zählt es zu den sogenannten Treibhausgasen. CO2 ist ein natürliches Produkt, das bei der Zellatmung entsteht. Es entsteht aber auch bei dem Verbrennen kohlenstoffhaltiger Materialien

Um den CO2-Gehalt in der Luft zu messen, verwendet man ein CO2-Messgerät, welches den Anteil von Kohlenstoffdioxid in Parts per Million (kurz PPM) misst

2021 betrug der CO2-Preis bei einem Wert von 25 Euro pro Tonne. In den nächsten Jahren steigt der CO2 Preis jeweils um 5 bzw. 10 Euro pro Tonne, sodass er 2025 bei 55 Euro liegt

 

Was ist der CO2 Preis?

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns näher mit dem CO2 Preis. Wir wollen erfahren, wie man ihn definiert und wie hoch dieser Preis eigentlich ist.

Was versteht man unter dem CO2-Preis und warum wird dieser erhoben?

Der CO2-Preis ist eine Abgabe. Er wird auf den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid erhoben. Der Preis wird für jede Tonne Kohlenstoffdioxid berechnet, die ausgestoßen wird. Die Abgabe ist ein wichtiger Bestandteil, um die Klimaziele zu erreichen. Er soll dafür sorgen, dass weniger Kohlenstoffdioxid produziert wird.

Eingeführt wurde der CO2 Preis ab dem Jahr 2021. Die CO2-Bepreisung ist zunächst für folgende Kategorien eingeführt:

  • Wärme
  • Verkehr

In der Praxis bedeutet dies, dass Unternehmen, die zum Beispiel folgende Produkte anbieten:

einen CO2-Preis zahlen müssen.

Die Unternehmen, die diese Produkte herstellen, sind in der Pflicht als Gegenwert für den Ausstoß von Treibhausgasen, die die Produktion verursacht, sogenannte Emissionsrechte zu erwerben. Dies verteuert den Verbrauch von fossilen Energien und Kraftstoffen und macht dies für Unternehmen unattraktiver.

Wie hoch ist der CO2 Preis?

Der CO2 Preis pro Tonne in Deutschland ist wie folgt gestaffelt:

CO2 Preis pro Tonne in Deutschland
Jahr CO2 Preis pro Tonne
2021 25 €
2022 30 €
2023 35 €
2024 45 €
2025 55 €

Wer zahlt den CO2-Preis?

Zur Zahlung des CO2-Preises sind die Unternehmen verpflichtet, die in den entsprechenden Branchen Verkehr und Wärme Produkte fertigen, bei deren Herstellung oder Verwendung es zum Ausstoß von Kohlenstoffdioxid kommt.

Was ist der Unterschied zwischen CO2-Preis und CO2-Steuer?

Bei der CO2-Steuer wird auf bestimmte Produkte eine Abgabe festgelegt. Eine solche Steuer gibt es bereits in einigen Ländern Europas. Dazu gehören:

Großbritannien

Estland

Spanien

Schweiz

Polen

Mexiko

Die CO2-Steuer wird dabei auf den Kaufpreis des Produktes aufgeschlagen.

Anders als beim CO2-Preis. Hier wird zunächst ein Emissionshandel installiert. Es werden eine bestimmte Anzahl an Zertifikaten ausgegeben. Das Unternehmen muss nun für jede Tonne ausgestoßenes Kohlenstoffdioxid ein Zertifikat abgegeben. Durch die festgelegte Anzahl an Zertifikaten, haben die teilnehmenden Unternehmen das Recht, eine gewisse Menge von Treibhausgasen zu produzieren. Unverbrauchte Zertifikate können verkauft werden; reichen die Zertifikate nicht aus, können zusätzliche Zertifikate eingekauft werden.

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

Mit welchen Mehrkosten aus dem CO2 Preis muss ich rechnen?

Alles schön und gut: Es besteht doch der Verdacht, dass die Unternehmen diese zusätzliche Belastung an die Kundinnen und Kunden weitergeben. Wie wirkt sich also der CO2-Preis auf mich als Endverbraucherin und Endverbraucher aus? Und wie kann ich mich zum Beispiel dann wehren, wenn mein Gaspreis erhöht wird?

Welchen Einfluss hat das auf den Gaspreis?

Zunächst hat der CO2-Preis nicht automatisch einen Einfluss auf Ihren Gaspreis, da mit dieser Abgabe zunächst die Anbieter belastet sind. Gleichwohl ist es sehr wahrscheinlich, dass die Unternehmen den vollen oder einen Teilbetrag vom CO2-Preis auf die Kundinnen und Kunden weiterreichen.

Für Kundinnen und Kunden mit einem hohen Verbrauch müssen dabei mit erheblichen Mehrkosten rechnen, da sich die Abgabe ja ebenfalls nach der Höhe des Verbrauchs richtet. Eine mögliche Preissteigerung aufgrund der CO2-Bepreisung finden Sie gleich nachstehend.

Preisentwicklung für Heizen und Tanken von 2021-2025

Preisanstieg von Heiz- und Tankkraftstoffe
Jahr Preisanstieg je Liter Benzin Preisanstieg je Diesel und Heizöl Preisanstieg je Kilogramm Erdgas Preisanstieg je Liter Autogas
2021 ca. 7 Cent ca. 8 Cent ca. 9 Cent ca. 5 Cent
2022 ca. 9 Cent ca. 10 Cent ca. 11 Cent ca. 6 Cent
2023 ca. 10 Cent ca. 11 Cent ca. 12 Cent ca. 7 Cent
2024 ca. 13 Cent ca. 14 Cent ca. 15 Cent ca. 9 Cent
2025 ca. 15 Cent ca. 17 Cent ca. 19 Cent ca. 11 Cent

Wie hoch ist der CO2-Preis fürs Heizen in 2022?

Der CO2 Preis für Gas und Heizöl beträgt 30 € pro Tonne.

Wie hoch ist der CO2-Preis fürs Tanken in 2022?

Der CO2 Preis für Benzin und Diesel liegt 2022 ebenfalls bei 30 € je Tonne.

Beispielrechnung für Einfamilienhaus mit Gasheizung und benzinbetriebenes Auto

Damit wird auch deutlich, dass es die Verbraucherin und den Verbraucher doppelt trifft. Zum Beispiel eine Familie im Einfamilienhaus. Der CO2 Preis 2022 richtet sich auch nach dem Verbrauch.

Verbraucht die Familie im Einfamilienhaus pro Jahr 18000 kWh an Erdgas zum Heizen, kostet dies durch den CO2 Preis Gas 117 Euro mehr im Jahr. Fährt die Familie 1000 Kilometer im Monat, also 12000 Kilometer im Jahr, verbraucht sie bei angenommenen 6 Liter Benzin auf 100 Kilometer insgesamt 720 Liter. Dies multipliziert mit 8 Cent Erhöhung durch CO2 Preis Benzin ergibt dies 57 Euro Preissteigerung für die Familie. Insgesamt demnach 174 Euro Mehrausgaben durch den CO2 Preis Deutschland.

Was kann ich tun, wenn mein Anbieter die Preise erhöht?

Wenn Ihr Anbieter den Gaspreis erhöht, besitzen Sie ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht. Dieses Recht können Sie unabhängig vom Grund der Erhöhung in Anspruch nehmen. Bei einer Sonderkündigung können Sie grundsätzlich ohne Einhaltung einer Frist den Vertrag beenden. Dieses Sonderkündigungsrecht ist allerdings nur eine ganz bestimmte Zeit gültig.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie bei einer Preiserhöhung schnell reagieren und den Vertrag selbst kündigen. In der Regel genügt dazu eine kurze Nachricht per Post oder auch per E-Mail. Die sicherste Kündigung ist eine schriftliche, die Sie per Einschreiben zustellen lassen. Es ist sinnvoll in diesem Schreiben auf Ihr Sonderkündigungsrecht hinzuweisen. Fordern Sie immer eine Bestätigung der Kündigung an.

Perfekt machen Sie Ihre Sonderkündigung, wenn Sie folgende Angaben in jedem Fall berücksichtigen:

  • Verbrauchsstelle
  • Namen
  • Adresse

Auch wenn Sie ohne Fristen kündigen können, steuern Sie das Ende des Vertrages ganz bewusst und nicht sofort. Datieren Sie das Ende des Vertrags auf den Tag vor dem Inkrafttreten der Preiserhöhung. So nutzen Sie den bisherigen Vertrag so lange wie möglich und gewinnen Zeit, einen neuen Anbieter zu finden.

 

Die Entwicklung des CO2 Preis

In diesem Abschnitt wollen wir uns mit der Entwicklung und der Zukunft vom CO2 Zertifikat Preis beschäftigen. Wir erläutern auch, wofür die Mehreinnahmen durch den CO2 Preis in Deutschland verwendet werden.

CO2 Preis Würfel

Entwicklung des CO2-Preises in Deutschland

Der CO2 Preis in Deutschland wird sich wie folgt entwickeln:

Preisentwicklung des CO2 Preises in Deutschland
Jahr CO2 Preis pro Tonne
2021 25 €
2022 30 €
2023 35 €
2024 45 €
2025 55 €

Anschließend wird sich der CO2 Preis in einem Korridor zwischen 55 und 65 Euro bewegen.

Wie wird der CO2 Preis ab 2023 aufgeteilt?

Ab dem Jahr 2023 gilt für Wohngebäude ein Stufenmodell. Durch diese Aufteilung werden die Kosten vom CO2 Preis dem Vermieter und dem Mieter zugleich auferlegt. Bei Nichtwohngebäuden gilt erstmal eine hälftige Lösung. Mieter und Vermieter teilen sich die Kosten vom aktuellen CO2 Preis pauschal.

Wohin gehen die Einnahmen aus des CO2-Preises?

Es wird geschätzt, dass Deutschland durch den CO2 Preis im Jahr 2021 etwa 7,5 Milliarden Euro einnimmt. Diese Einnahmen werden zweckgebunden für verschiedene Projekte verwendet. Diese Projekte haben nicht alle einen umweltfreundlichen Hintergrund. So sollen Teile der Mehreinnahmen für die Stabilisierung der Umlage für Strom aus erneuerbaren Energien verwendet werden.

Weiterhin sollen mit den Einnahmen die gestiegenen Kosten für Benzin und Diesel durch die Erhöhung der Pendlerpauschale kompensiert werden. Auch eine Erhöhung des Wohngeldes soll durch den CO2 Preis finanziert werden. Weitere Projekte sind Förderprogramme für einen Umstieg auf umwelt- und klimafreundliche Technologien.

Welche Länder haben einen CO2-Preis?

Im Jahr 1990 gab es die Anfänge für einen CO2 Preis. Finnland führte in diesem Jahr als erstes Land überhaupt eine CO2-Steuer ein. Auch wenn bis zum Ende des Jahres 2019 nur 29 Länder eine solche Abgabe eingeführt hatte, wurden davon immerhin ein Fünftel aller Treibhausgasemissionen erfasst.

Höhe des CO2-Preises im Vergleich zu anderen Ländern

Nachstehend der CO2 Preis einiger ausgewählter Staaten zum Vergleich:

Frankreich: 86,2 € je Tonne

Schweden: 120 € je Tonne

Großbritannien: 20,88 € je Tonne

Was sind die Vor- und Nachteile eines CO2-Preises?

Jetzt haben Sie bereits eine Menge über den CO2 Preis erfahren. Wir wollen uns noch einmal ganz konkret mit den Vor- und Nachteilen dieses Instruments befassen.

Was sind die Vorteile eines CO2-Preises?

Die Vorteile des CO2 Preises liegen in ihren Zielen. So dient die Abgabe dazu, klima- und umweltfreundliches Verhalten zu belohnen. Zugleich werden die Verursacher von Treibhausgasen konkret zur Kasse gebeten.

Was sind die Nachteile eines CO2-Preises?

Grundsätzlich verhindert der CO2 Preis nicht, dass Treibhausgase produziert werden. Finanzstarke Unternehmen können sich sogar aus dieser Verpflichtung herauskaufen. Außerdem führt der CO2 Preis zu einer weiteren Erhöhung der Steuerlast von Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger.

 

Wie kann ich zusätzliche Kosten durch den CO2-Preis vermeiden?

Wir wollen uns nun damit befassen, was Sie tun können, um die Belastung durch die CO2 Bepreisung zu vermeiden oder zu reduzieren.

Tipps für Eigentümer

Eigentümer haben die Möglichkeit, durch energetische Sanierungsmaßnahmen die Belastung durch den CO2 Preis zu senken. Dazu stehen verschiedene Förderprogramme des Bundes und der Länder zur Verfügung. Eine Modernisierung erhöht nicht nur den Wert des Gebäudes, sondern senkt auch die Belastungen.

Tipps für Mieter

Mieter haben nicht die Möglichkeit, Maßnahmen am Gebäude wie eine neue Heizung einzubauen vorzunehmen. Mieterinnen und Mieter können aber den Verbrauch senken und somit weniger CO2 produzieren. Tipps beim Heizen sind zum Beispiel:

  • Richtige Einstellung Thermostat
  • Heizung entlüften
  • Bei Abwesenheit Heizung reduzieren
  • Stoßweies Lüften

Tipps für Autofahrer und Pendler

Auch Autofahrer und besonders Pendler sind von den erhöhten Abgaben betroffen. Maßnahmen, um die Belastung zu senken, sind:

  • Umsteigen auf ÖPNV
  • Fahrgemeinschaften bilden
  • Einkäufe für den Weg zur oder von der Arbeit planen

Etwas dazu gelernt?
Wir kennen sich nicht nur damit gut aus, sondern sind auch Experten im Anbieterwechsel.

Jetzt beraten lassen

Kostenloser Service - von Montag bis Freitag, 8 bis 21 Uhr verfügbar

FAQ

Was bedeutet der CO2-Preis für Verbraucher?

Für Verbraucherinnen und Verbraucher ist der Preis für CO2 vor allem beim Heizen und Tanken spürbar; er wird in der Regel auf den Preis aufgeschlagen.

Wie viel kostet 1 kg CO2?

Der CO2 Preis aktuell je kg liegt 2022 bei 3 Cent.

Wie hoch muss der CO2 Preis sein?

Der CO2 Preis soll so hoch sein, damit die Klimaziele erreicht werden können. Dies wird derzeit bei einem Preis zwischen 55 und 65 € je Tonne angenommen.

Wie hoch ist die CO2 Steuer ab 2022?

Ab dem Jahr 2022 beträgt der CO2 Zertifikate Preis aktuell 30 € je Tonne.

 

Aktualisiert am 5 Okt, 2022

redaction Veröffentlicht
Redactor

anh

Content Managerin